Die Entwicklung des Militärwesens im Kaisertum Österreich 1804-1867 Von 1804 bis 1867 führte das Militär des Kaisertums Österreich eine Vielzahl von Kriegen. Zu den wichtigsten zählte die Beteiligung am Koalitionskrieg, die Niederschlagung der bürgerlichen Revolution 1848/49 sowie die Beteiligung an den italienischen Unabhängigkeitskriegen und die Kriege gegen Preußen 1866 um die Vorherrschaft im deutschen Bund. Das Seminar analysiert den Wandel des Militärwesens in diesem Zeitraum und beleuchtet die unterschiedlichen methodischen Ansätze der historischen Forschung des 20. und 21. Jahrhunderts. Neben dem Studium von zeitgenössischen Quellen wird auch eine Einführung in die systematische Literaturrecherche, das Lesen wissenschaftlicher Literatur sowie das Verfassen von Exzerpten, Rezensionen und der Hausarbeit geübt.