1420, vor genau 600 Jahren, wurde in Troyes, inmitten des Hundertjährigen Krieges, ein spektakulärer Vertrag geschlossen, in dem der französische König seinen Sohn enterbte und die Thronfolge, nach seinem Tod, dem englischen König zusicherte. Wie es zu diesem Vertrag gekommen war und welchen Verlauf der Hundertjährigen Krieg nach diesem Vertrag schließlich nahm, wird in diesem Kurs ebenso thematisiert werden wie die Rolle der allseits bekannten Jeanne d’Arc und des burgundischen Herzogs, Philipps des Guten, eines der reichsten Fürsten seiner Zeit. Auch wird der Blick auf die benachbarten Reiche zu richten sein. So werden etwa die großen Konzilien des 15. Jahrhunderts ebenso zur Sprache kommen wie das allmählich wiedererstarkende Papsttum.

Dieser Kurs ist nur für Erstsemester gedacht.